Papiergeld.info

von Kai Lindman

In unseren Tagen beunruhigt die Diskussion um die Zukunft unseres Bargeldes so manch einen Bürger, und die Vorstellung, dass Bargeld vollständig abgeschafft wird, könnte in absehbarer Zeit durchaus Wirklichkeit werden.
Vor einiger Zeit erwarb ich einen Schein, der mich in dieser Hinsicht beruhigen könnte und mir außerdem vor Augen führt, dass in nicht allzu weiter Zukunft Zeitreisen möglich sein werden. Der Schein trägt nämlich das Ausgabedatum April 2870.

 

zukunft1


Bei näherer Betrachtung fallen allerdings einige Details auf, die mich an der Echtheit des Scheines zweifeln lassen. Der Schein sieht nämlich einem 20-Mark-Schein des deutschen Kaiserreiches sehr ähnlich.

zukunft2
Doch halt! Was ist das? Als ich den in der Mitte gefalteten Schein umdrehe, lautet die Wertangabe fünf Mark und auch das Aussehen gleicht einem 5-Mark-Schein.

zukunft3
Neugierig geworden falte ich den Schein auseinander und zu meiner großen Überraschung entdecke ich einen halben 100-Mark-Schein und eine Zeichnung mit dem folgenden Vers darunter.

zukunft4
Grad aus dem Laden komm ich heraus

Portemonnaie ein feines sucht ich mir aus

In dessen Mittte, ich will Dir´s gestehen

Hab´ ich verborgen, Papiergeld gesehen.

Dies zu verwerthen, wär´ gar nicht so schlecht

Die letze Textzeile bestätigt nun mein gewachsenes Misstrauen:
Allein ich befürchte der Schein ist nicht ächt.

Da habe ich es – ein Scherzschein!